Studentenzentrum Zähringerstraße 10 e.V.

von Studis, für Studis

Home | Café & Kneipe | Spiele | Wo? | Kurse | Räume | Programm | Photogalerie | Wer? | Historie | Terminarchiv | Kontakt | Chat

Öffnungszeiten

Café

In den Semesterferien:

Mi 12:00 - 01:00 Uhr

(siehe außerdem aktuelle Termine)


Büro

Di 09:30 - 13:30 Uhr

Fr 13:00 - 17:30 Uhr

geschlossen:
vom 31.3.-4.4.
& an Karfreitag


Vereinssitzung

jeden Do. 20 Uhr ct

Facebook

Did you know?

... dass die Vereinsmitglieder sich jeden Donnerstag um 20:00 ct. im Z10 treffen?

Zufallsbild

Shoutbox

Z10: Wir haben heute spontan offen!
24.03.17 22:35 IP: 70.81.144.xxx
@sz: hab Dir ne Mail geschrieben. Aber dann ists nicht dringend :) Grüße nach Hanoi
23.03.17 21:39 IP: 70.81.144.xxx
sz: Habt ihr grad versucht mich anzurufen? Bin in Hanoi :-)
23.03.17 17:00 IP: 190.60.170.xxx
Hui: Töpfern macht Spaß!
22.03.17 16:48 IP: 237.215.76.xxx
HC1: Am Mittwoch öffnet das Cafe schon um 11.30 Uhr!
14.03.17 20:38 IP: 70.81.144.xxx
kurioser Kaffeekonsument: Freu mich schon auf den Kaffee morgen!! :D
13.03.17 14:21 IP: 52.249.1.xxx
kurioser Kaffeekonsument: KAFFEEEEEEEEEEEEEE
01.03.17 17:43 IP: 13.83.243.xxx
kurioser Kaffeekonsument: Kein Café offen macht Homer…
28.02.17 09:04 IP: 114.79.28.xxx
kurioser Kaffeekonsument: ihr ruiniert die Rentabilität meiner Kaffee-Flatrate mit eurer doofes Renovierungs-Doofheit!!11!elf
22.02.17 17:51 IP: 3.220.120.xxx
ME: Ist das Café morgen schon zu oder erst ab morgen?
12.02.17 16:48 IP: 33.209.195.xxx
@CDRD: Der Eintritt ist frei!
11.02.17 19:40 IP: 70.81.144.xxx
CDRC: Muss man etwas bezahlen um reinzugehen?
10.02.17 22:26 IP: 5.2.93.xxx
Siri: Wann startet denn der Pflegeprodukte Kurs?
09.01.17 22:41 IP: 5.2.151.xxx
Asdf: Heute ist nicht offen oder?
06.01.17 22:23 IP: 204.130.64.xxx
GIR: Metal Mittwoch \o/
04.01.17 19:09 IP: 70.81.144.xxx
@rob: Ruf. Mich. AN! Meistens ist zu studentischen Zeiten jemand im Haus der dir solche Fragen trotzdem beantworten kann. :)
04.01.17 19:09 IP: 70.81.144.xxx
@Rüdiger: Nein, wie gewohnt im Z10 :) Sind gerade dabei den letzten Rest der Renovierung wegzuräumen
04.01.17 19:08 IP: 70.81.144.xxx
rob: Da das Büro geschlossen hat bis 9.: Gibt es ne Möglichkeit rauszufinden, ob man für ne Party am 14.01. noch mieten kann? Danke schonmal :)
04.01.17 15:20 IP: 3.216.158.xxx
rob: Da das Büro geschlossen hat bis 9.: Gibt es ne Möglichkeit rauszufinden, ob man für ne Party am 14.01. noch mieten kann? Danke schonmal :)
04.01.17 15:20 IP: 3.216.158.xxx
Rüdiger: Findet der Metal Mittwoch am 4.01 wie letztes Mal im AKK statt?
02.01.17 23:16 IP: 70.81.143.xxx
Ttt: Hats heute offen?
26.12.16 21:25 IP: 5.2.7.xxx
Odin: Gibts zum Valhalla Krümel auch eine passende musikalische Untermalung?
09.12.16 16:06 IP: 212.59.245.xxx
kurioser Kaffeekonsument: tragisch, tragisch. Das AKK verkauft heut schon keinen Kaffee! Meine Produktivität ist soooo am Boden. Aber gut, dann halt bis 8.
03.12.16 18:41 IP: 144.1.98.xxx
@KK: Nein, sorry. Kein Zwischenausschank heute, dafür aber Abendausschank ab 20 Uhr ^^
03.12.16 17:49 IP: 70.81.144.xxx
kurioser Kaffeekonsument: Gibt's nen Zwischenausschank? Falls ja, ab wann heut?
03.12.16 16:49 IP: 144.1.98.xxx

Chat-History

Vergangene Termine

13.01.2006
LORIOT (Freitag)
LORIOT
Einen Abend lang feiern wir Loriot und begeben uns mit einer gewaltigen Portion Selbstironie auch auf die Suche nach Realsatire in unserem Leben.
Für alle, die schon immer mal wissen wollten, wie es im z10 hinter den Kulissen zugeht, ist der folgende Loriot-Sketch gedacht:
Eine typische Vereinssitzung nach Loriot (-> Humor)
Alternativ kann man auch einfach mal für ein Live-Vereinsmeierei-Erlebnis zur z10-Sitzung vorbeikommen. Wir suchen immer wieder diskutierfreudige Mitglieder, verwirrte Protokollanten und autoritäre Sitzungsleiter...

In diesem Sinne:
„Holleri du dödl di, diri diri dudl dö“
14.01.2006
REVEAL & MOM'S DAY (Skate Punk & Punkrock) (Konzert)
REVEAL & MOM
Im neuen Jahr geht es gleich wieder etwas wilder los: Geladen ist die Baggypunk- und Skate'n'Roll-Fraktion, es wird laut, es wird lärmend, der typische deutsche Winter von Januar bis Februar kann kommen, wir sind gerüstet.
REVEAL aus Gaggenau machen Melodic Skate Punk, haben einen rasanten Drummerverschleiß und konnten im Raum Karlsruhe in den meisten Läden von Ex-Steffi bis Canrobert überzeugen. Die fünf Jungs machen seit 2001 zusammen Musik und das am 14.01. im Z10.
MOMS DAY, unsere oberschwäbischen Überraschungsgäste aus den Semesterferien (s. Z10-Tagebuch aufwww.z10.info) wurden von uns natürlich erneut gebookt, sind sie doch spätestens seit ihrer „Are-You-Rettich-For-Roggenbrot-Tour 2003 im Osten unseres Bundeslandes legendär oder zumindest berühmt - was sich auch in der Teilnahme beim Horber Mini-Rock-Festival mit den Donots und Joachim Deutschland wiederspiegelt. Hymnen wie „Pogo im Weltsicherheizrat oder „Fuck Capitalism sind eingängig und laden zum Tanzen ein - kommen, anschauen!
Infos zu den Bands gibt es unterwww.reveal-music.de undwww.momsday.de
SA. 14.01. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT FREI!
20.01.2006
ORGANSPENDEAUSWEIS (Freitag)
ORGANSPENDEAUSWEIS
Tausende Schwerkranke warten in Deutschland teilweise jahrelang auf ein Spenderorgan, obwohl Umfragen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergeben, dass knapp 70 Prozent der Deutschen einer Organentnahme nach dem Tod zustimmen würden. Dieses noch immer tabuisierte Thema werden Martin und David deshalb aus dem Dunkel herauszerren und allen, die an diesem Ausschankabend einen ORGANSPENDEAUSWEIS ausfüllen, am hauseigenen Laminiergerät einschweißen lassen und in die Geldbörse stecken, ein kleines Dankeschön zukommen lassen. Wenn ihr schon einen habt – mitbringen! Schaden kann es auf jeden Fall nicht....;)
Infos zu der Thematik gibt es unterwww.akos.de/organspende/ausweis.html
FR. 20.01. 2006, BEGINN 20.00 UHR
21.01.2006
THE KRUSTY MOORS (Irish Folk Rock) (Konzert)
THE KRUSTY MOORS (Irish Folk Rock)
KRUSTY MOORS sind wieder da – die Nachfolgeband der „Diggers“ und Hausband des berüchtigten „Scruffy’s Irish Pub“ spielt erneut mit Gesang, Gitarre, Bass, Geige und Schlagzeug zum Tanze auf. Nachdem Scruffy O’Krusty, Electro Daniel, Krusty Chris und Oli Digger schon im Vorjahr am St.Patrick’s Day im Z10 gerockt haben, haben wir beschlossen, die „lads“, die zur Hälfte aus Deutschland, zur Hälfte von den britischen Inseln kommen, noch einmal auf unsere winzige Bühne einzuladen... Erwarten kann das Publikum an diesem Abend schnellen Folk’n’Roll von äußerster Tanzbarkeit, Reels, Jigs, Balladen und (endlich mal wieder!) Guinness vom Fass. Infos zur Band gibt’s unterwww.the-krusty-moors.de />SA.21.01. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT FREI!
27.01.2006
JAMES-BOND-UND-MARTINI (Freitag)
JAMES-BOND-UND-MARTINI
Das Thema dieser Woche ist der dienstälteste britische Geheimagent, Gentleman und Womanizer, bester Kunde und Zugtier der englischen Autoindustrie, Alkoholiker und Extremsportler: JAMES BOND, treuester Diener Ihrer Majestät.
Dieser Supermann, Held unser aller Kindheit, ist das lebende Beispiel dafür, dass man auch in Angeberautos gegen das Böse kämpfen kann und verdient es, einmal besonders gewürdigt zu werden. Dies werden wir mit viel Martini dry, Wodka, langen Zigarren und den ganzen Abend lang 007-Filmmusik tun. Jippie! Jeder, der als Bondgirl verkleidet kommt, kriegt ein Freigetränk!
Und ein lautes Buuuuuh! an die Bösen: Blofeld, Dr. No und Goldfinger, ihr seid nicht eingeladen! Aus! Verpfeift euch! Kusch!
FR. 27.01. 2006, BEGINN 20.00 UHR
2.02.2006
Abschlußball (Krümel)
Abschlußball
Endlich ist es soweit: Heute ist Abschlußball. Du stehst vor der Tür deiner Begleitung; vor dem Haus steht die Stretch-Limousine bereit. Bevor du klingelst kontrollierst du ob du an alles gedacht hast:
    - Motelzimmer für danach gebucht
    - genügend damit geprahlt
    - Alkohol gut getarnt im Sakko verstaut
    - Rose um erste Widerstände zu brechen
    - Hose glattgestriffen
    - Atem kontrolliert
    - Kravatte zurechtgerückt

Und dann klingelst du. Der Vater öffnet die Tür und betrachtet dich kritisch, während die Mutter und Schwester deiner Begleitung letzte Korrekturen an ihr vornehmen. Geduldig stellst du dich den Fragen des skeptischen Vaters, während du in Gedanken den restlichen Verlauf des Abends durchspielst...

... so beginnt der Abend in einem typischen Abschlußballköniginnenfilm.

Heute Abend könnt ihre eure eigen Geschichte gestalten. Schwingt euch in euren Anzug oder Abendkleid und kommt ins Z10.

3.02.2006
KINDERGEBURTSTAG (Freitag)
KINDERGEBURTSTAG
Frei nach dem Motto: "Gleich gibt es Popoklatsche mit Anlauf", hat sich eine Minderheit von Karlsruher Pädagogen zusammengeschlossen um ein Revival der
sorglosen Lebenszeit zu feiern und sich dabei ordentlich abzuschießen. Ein ausgefuchstes, pädagogisch wertvolles Kindergeburtstagsprogramm mit  Belohnungssystem in Form von Lecker-Freigetränken, hilft euch jegliche Hemmschwellen zu verlieren um
nostalgisch an diese Lebensphase zurückzudenken, oder sie zu überwinden...
um mal wieder ordentlich Kind zu sein, Sauerei zu machen und sich daneben zu benehmen...
Spiel, Spaß und Spannung garantiert!
4.02.2006
breakbeatfusion (Konzert)
breakbeatfusion
Der Breakbeat ist noch immer nirgendswo so aktiv wie in Karlsruhe. Stellvertretend für die Pfälzer Drum'n'Bass Fraktion treten die seit 2001 aktiven DJ Dusk und Sucker T. als breakbeatfusion endlich auch mal im Z10 an um im Spektrum zwischen Oldschool und JumpUp eure Trommelfelle zum oszilieren zu bringen. Wer zwischendrin seinen Füßen mal eine Pause gönnen will kann im 2.OG im Jerry und Salon abchillen.
SA. 04.02. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, wie immer EINTRITT FREI!
18.02.2006
Z10-WINTERFEST (Party)
Z10-WINTERFEST
Analog zum traditionellen Sommerfest findet dieses Jahr das erste Mal ein Z10-Winterfest statt, also verlasst eure Höhlen, wappnet euch mit guter Laune und vertreibt den Winter aus euren Herzen. Wir wollen das ganze als fulminanten Höhepunkt unseres Semesterprogramms sehen und haben dazu die Kölner SkaPunk-Legende NOT EXPECTED (www.notexpected.de) geladen, ansonsten kann wieder (wie bei den Z10-Sommerfesten) mit DJs, einer Cocktail- und Caipi-Bar und einer ChillOutLounge im 2. OG gerechnet werden - mehr soll hier nicht verraten werden...
SA. 18.02. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, wie immer EINTRITT FREI!
9.03.2006
5CENT DEPOSIT (Power Pop Punk/Long Island) (Konzert)
5CENT DEPOSIT (Power Pop Punk/Long Island)
Dass wir so was Großes erst für die Semesterferien angeln ist schon bedauerlich...

5CENT DEPOSIT ist der Name einer der wohl talentiertesten amerikanischen Nachwuchsbands der letzten Jahre. 1998 nach der Einführung des gleichnamigen Flaschenpfands gegründet, bieten die drei Jungs aus Long Island/USA Power Pop Punk vom Feinsten. Sie konnten bereits in den USA und Großbritannien mit unzähligen Shows (u.a. auf der VANS WARPED TOUR) und mit Airplays auf über 500 College-Radiosendern bleibenden Eindruck hinterlassen. Ihre dritte Platte „Focus On The Negative“ werden 5CENT DEPOSIT auf ihrer Europatour März/April promoten, u.a. auch am 9. März im kleinen aber beschaulichen Z10... Krass, was?

Natürlich kostet das Konzert (wie alle Kulturveranstaltungen des Z10s) keinen Eintritt, also kommt scharenweise am besagten Donnerstag, dem 09.03. und guckt euch diese Band an...
Das besagte Album und damit ein kleiner Vorgeschmack zum Konzert steht übrigens KOSTENLOS im Internet zum Herunterladen (http://www.5centdeposit.com/promo.html).

5CENT DEPOSIT tourte übrigens bis jetzt unter anderem mit folgenden Bands: The Ataris, Pennywise, Satanic Surfers, Venerea, Strung Out, Catch 22, New Found Glory, Yellowcard, Midtown, Less Than Jake, A Wilhelm Scream, Home Grown…uvm.
17.03.2006
St. Patrick's Day @ Z10 (Party)
St. Patrick
Jedes Jahr am 17. März feiern Millionen Iren, irische Emigranten und zunehmend auch Nicht-Iren den Tag des irischen Nationalheiligen St. Patrick mit riesigen Umzügen, Paraden und zum Teil wochenlangen Veranstaltungsreihen. An diesem Tag (bzw. diesen Tagen) ist Grün die vorherrschende Farbe: bezeichnen doch die Iren ihre Insel selber als "emerald isle"... Wer schon einmal bei einer St.Patrick's Day Celebration war, wird wohl wissen was ihm bevorsteht, für die anderen sei es hier kurz zusammengefasst mit:
- irisches Bier (viel!),
- irische Musik (laut!),
- Bombenstimmung.
Also fühlt euch herzlich eingeladen, uns am "17th of March" zu besuchen und mit uns die restlichen Guinness-Bestände aus dem Semester zu killen...;)
9.04.2006
WIR SIND WIE WIR SIND (CAFÖ‰ XXX) (Info-Veranstaltung)
WIR SIND WIE WIR SIND (CAFÖ‰ XXX)
Homosexualität auf Schallplatte 1900-1936
Ein musikalischer Vortrag von Ralf Jörg Raber

Schallplatten bzw. Tonträger des 20. Jahrhunderts, auf denen Homosexualität thematisiert wird, sei es in emanzipatorischer, sei es in neutraler oder diskriminierender Weise, sei es als ganzes Lied, Liedstrophe, -zeile oder winzige, teils versteckte Anspielung, auch als gesprochener Text, das ist das Thema dieses Vortrags. Die Geschichte der Homosexualität, unsere Geschichte der Schwulen und Lesben in Deutschland aus Plattenperspektive darzustellen, könnte man sein Anliegen auch beschreiben.
Im Rahmen unseres "Schrill im April"-Café XXX-Sonderprogrammes wird Ralf Jörg Raber einige Lieder aus dem ersten "Kapitel" des 20. Jahrhunderts, der Zeitraum von 1900 bis 1936 (also Kaiserzeit, Weimarer Republik und Nazizeit), teilweise von CD, teilweise aber auch von original Schellack-Platten auf einem Tischgrammophon, spielen und zu jedem Lied Interessantes zu berichten wissen. Die Queerbeet freut sich, Euch diesen Vortrag im Rahmen von Schrill im April am 9. April in der Bar des Studentenzentrums Z10, Zähringerstraße 10, zusätzlich zu ihrem Café XXX anbieten zu können.
9. April, Programmbeginn 19:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr in 3 Blöcken Ö¡ 30 Minuten
Eintritt frei, Café geöffnet ab 18 Uhr.

28.04.2006
VIVE LA DÉCADENCE! (Freitag)
VIVE LA DÉCADENCE!
Wenn zuviel Geld zum Problem wird, kann man Abhilfe schaffen, mit einem brilliantbesetzten Mp3 Player, oder einem praktischem Whirlpool mit integriertem wide screen Bildschirm und schwimmender Fernbedienung... Alles kein Problem.
Aber ach, was bringt denn das ganze Geld, wenn die neidvollen oder noch besser, hasserfüllten Blicke der anderen fehlen.
Die Lösung: Dekadentes Verhalten muss her.
Frei nach dem Motto: „Verfall, Entartung, sittlicher und kultureller Niedergang“ lassen wir im z10 die Sau raus, oder besser, das Trüffelschwein.
Weg mit der Schwabenmentalität, „schaffa und Häusle baua“ können wir auch noch im nächsten Leben. An diesem Abend zelebrieren wir die Verschwendung, den Überfluss und den materialistischen Verfall unserer Gesellschaft.
Im guten Stil, versteht sich, den die Luxussüchtigen dieser Welt wissen, wie man richtig feiert.
Natürlich kommt uns das gewöhnliche Studentenschmarotzerpack nicht in die noble Villa Z10, die an diesem Abend zu Kaviar und Champagner einlädt. Sorgen Sie also für eine dem Anlass entsprechende Abendgarderobe.
Und, lebst du noch oder bist du schon dekadent?
5.05.2006
COCKTAILABEND (Party)
COCKTAILABEND
BIERGARTEN IST BIS 23Uhr GEÖ–FFNET!

Für alle Freunde stylischer Cocktails zu verführerischen Preisen bietet Euch das Z10 auch in diesem Semester den heiß ersehnten, den legendären Cocktailabend!
Wo sonst lässt sich in derart liebevoller Umgebung ein kühler Drink mit seinen Mitmenschen genießen? White Russian, Swimming Pool oder der absolut tödliche Pangalactic Gargleblaster - all diese Getränke werden an diesem Abend zu Vorzugspreisen die Theke überqueren - und wie gewohnt genügt zum Eintritt ein freundliches Lächeln...
Wir garantieren gute Musik und 100% original atmosphere. Für alle, die als MixerIn eine gute Figur abgeben, hängt dafür in den Wochen davor im Café die Helferliste aus – so get the shake and try it out!
6.05.2006
DONAGAN (Klezmer/Balkanbeat) (Konzert)
DONAGAN (Klezmer/Balkanbeat)
Zu Beginn des Sommersemesters präsentieren wir euch gleich mal einen Einheizer: DONAGAN aus Karlsruhe machen Balkan-Folk zum Abtanzen und mischen das Ganze mit einem Schuss Klezmer zu einem explosiven Cocktail. Das erklärte Ziel der fünf Musiker ist es, eine mitreißende Musik zu machen, bei der die Tänzer voll auf ihre Kosten kommen – und das kriegen sie wohl mit ihrem fetzigen Balkan-Beat ganz gut hin. Alle Menschen, die die Filme „Schwarze Katze, weißer Kater“ oder „Zug des Lebens“ allein schon wegen ihrem Soundtrack mögen, sind herzlich eingeladen wenn wir einen reißenden Sommerbeginn feiern!
Infos zur Band gibt es hier.
SA., 06.05. 2006, EINLASS 20 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT WIE IMMER FREI!
12.05.2006
ROCKY HORROR PICTURE SHOW (Freitag)
ROCKY HORROR PICTURE SHOW

Liebe treuen Gesetzesbürger, Steuerzahler und Hartz IV-Antrag-Ausfüller, wappnet euch mit Klopapier, packt die Strapse aus, lebt eure geheimen Transvestiten- und Dienstmädchen-Wünsche aus, denn an diesem Abend ist das ALLES erlaubt!
Wer kennt nicht den mittlerweile zum Kult gewordenen und Superinteraktiven Film oder das Musical, das traditionell zu einer geilen Party ausartet...
Je wilder desto besser!!!
Und hier die Checkliste, was alles an Grundausrüstung eingepackt werden muss:
-Reis
-Klopapier
-Wasserpistolen
-Zeitung
-Toast
-sexy Outfit
...hoffen wir auf Open-Air Wetter, damit sich das Z10 im nächsten Jahr endlich den Traum von der Reisplantage erfüllen kann...
13.05.2006
BRESCHDLENG (Hardcore auf schwäbisch) (Konzert)
BRESCHDLENG (Hardcore auf schwäbisch)
Dass aus Schwaben ja nicht nur Musikbusiness-Weichspüler kommen, beweist die nächste Band in unserem Programm: „Breschdleng“ (schwäb. "Erdbeere") aus Backnang machen seit 1999 knallharten Hardcore, was an sich ja noch nichts besonderes wäre... würden sie es nicht mit schwäbischen (sic!) Texten machen. Unbedingt sehenswert sind die vier Jungs aus dem Osten des Bundeslandes, die soundmäßig „Helmtones against the magnet“ servieren und im Württembergischen seit Jahren einer stetig wachsenden Fangemeinde aufspielt. Einige Erzeugnisse dieser interessanten Melange aus Mundart und basslastiger Musik kann man übrigens auf ihrer Homepage kostenlos runterladen...
Seid dabei, wenn es mal wieder „Rock the house“ heißt und der Gips von der Decke rieselt...
SA. 13.05. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT FREI!
14.05.2006
NEL FUOCO: SWING TANGA (Kabarett)
NEL FUOCO: SWING TANGA
Ein atmosphärischer Abend mit den Swing- und Musical-Klassikern der 30er, 40er und 50er Jahre. In ganz privater Atmosphäre bieten Nel Fuoco die pure Musik, reduziert auf die Saite und die Stimme, "with no strings attached". Entspannte Grooves, feurige Texte, Liebeseskalationen und tieftraurige Abschiede runden die Kulturwochen ab. Wer das musikalische Tempo "Loesserando" noch nicht erlebt hat, sollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen.
Die Queerbeet freut sich, Euch diese Darbietung im Rahmen von Schrill im April am 14. Mai im Café des Studentenzentrums Z10, Zähringerstraße 10, zusätzlich zu ihrem Café XXX anbieten zu können.
14. Mai, Programmbeginn 20:00 Uhr bis ca. 22 Uhr
Eintritt frei, Café geöffnet ab 18 Uhr.

19.05.2006
JAZZ BAR (Freitag)
JAZZ BAR
Ein lauer Sommerabend im Z10, die Grillen zirpen, eine leichte Brise umflattert dein Haar, die Flip Flops kitzeln zwischen den Zehen, und diese idyllische Szenerie wird auch noch von unverschämt guten Pianisten an unserem unverschämt schlechten Klavier begleitet. Was kann man sich von einem gelungenen Abend mehr wünschen?
Vergesst die Klavierstundentraumas eurer Kindheit, Czerny-Etüden und Tonleitern sind an diesem Abend nicht angesagt, vielmehr wird es einen groovigen und jazzigen Abend hergeben, an dem unsere Pianisten um ihr Leben und eure Gunst improvisieren werden. Ihr werdet frohlockend und lebensbejahend das Z10 verlassen, und: Ihr werdet summen.
20.05.2006
FALK DIETRICH LIEST (Lesung)
FALK DIETRICH LIEST
Morgens früh von Oliver Bierhoff mit Sahnepudding gefüttert werden, später dann Mike Tyson beim Zahnarzt treffen und zum Abschluss auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking die größten Hits von Udo Jürgens hören...
Geschichten dieser Art wird der Neuberliner Falk Dietrich mit seinem Programm "Texte für Gewinner" am 20.05.06 im Z10 erzählen.. Mit "eindringlicher Bollerigkeit" (Tip 13/05) vorgetragen, sind diese nämlich fast so verrückt wie das Leben selbst und dabei die reinste Lachtherapie. Oder auch mit den Worten der Nordseezeitung (16.05.05): "Haltung ist egal. Hauptsache die Pointen in der Geschichte sitzen.“

Hier kann man kostenlos probehören.

SA. 20.05. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT FREI!
26.05.2006
AFRIKA/GLOBAL MARSHALLPLAN (Freitag)
AFRIKA/GLOBAL MARSHALLPLAN
Jambo Banange! Agamba ki, story ki?
Am kommenden Freitag steht alles im Zeichen des 'vergessenen Kontinents'. Neben vielen Bildern und Eindrücken und leckerem Amarula wird es evtl. ein Quiz geben in dem ihr euer Wissen über oft etwas verdrängte Fakten testen könnt. Was sonst noch auf euch zukommt erfahrt ihr dann vor Ort.
Weraba, bis dann!
2.06.2006
FAR AWAY, WHERE MY HEART RESTS... (Freitag)
FAR AWAY, WHERE MY HEART RESTS...
Fernweh, Reiselust – glänzendes Nomadenleben…
Einfach den Rucksack packen und weggehen... nicht nach Berlin, eher so etwas wie Neuseeland. Am Strand von Pattaya sitzen, die Zehen von den Wellen umspielt und dazu natürlich eine Flasche Singha Beer und sie genießend den Sonnenaufgang betrachten...

Für alle unter euch, deren innerer Zugvogel sich beim Lesen dieser Zeilen lautstark räuspert, schnappt euch Zahnbürste, gute Schuhe, Rucksack, einen Leib Brot und ein Pfund Tee und macht euch auf den Weg. Oder kommt zu Andies „FAR AWAY“-Krümel. Bei exotischen Spezialitäten und coolem Dekor, versucht man sich wie ein unrasierter Backpacker in Bombay oder Bali zu fühlen, auf der Veranda ist die Dschungel-Lounge und im 2. OG laufen nach Sonne, Palmen und Alkohol duftende Filme. Richtig fett: Sowohl drinnen als auch draußen wird es eine Pyro- und Lightshow mit Feuerspuckern, Devilsticks und Fackeln geben...;)
Seid dabei, wenn „The Beach“ auf das Pogues-Album „Hell’s Ditch“ trifft und Ostasien mit voller Wucht im Z10 aufschlägt.
FR. 02.06. 2006, BEGINN 20.00 UHR
3.06.2006
DAPPER DAN MEN (Bluegrass) (Konzert)
DAPPER DAN MEN (Bluegrass)
Zwei Filme, die mir immer sehr gefallen haben, sind „Zug des Lebens“ und „O brother, where art thou?“, Filme die eigentlich nichts gemeinsam haben, außer dass beide von einer Reise handeln und durch einen schelmenhaften Charme bestechen. Interessanterweise haben wir dieses Semester zwei Bands, die sich eine Homepage teilen und die beide die Musik und das Lebensgefühl aus eben jenen beiden Filmen rüberbringen. Was für eine schöne Analogie...!
Nachdem im Mai schon Donagan mit Ostfolk und Klezmer gerockt haben, gehen wir im Juni nach Westen, genauer: in den Süden der USA. Musik aus dieser Gegend, Bluegrass, Countrymusik und Lieder „aus der guten, alten Zeit“ machen die DAPPER DAN MEN aus Ettlingen. Wer sich hier an die „Sogey Bottom Boys“ erinnert fühlt, liegt genau richtig... benannt nach einer Haarpomadenmarke aus den 1930er Jahren rocken die sechs Vollblutmusiker die Bühnen und die Besucher am 03.06. können sich auf eine gut gelaunte, feucht-fröhliche Party mit viel Bourbon und Tennessee Whiskey gefasst machen...
Infos zu den Dapper Dan Men gibt es hier.
SA., 03.06. 2006, EINLASS 20 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT NATÜRLICH FREI!
5.06.2006
KURZFILMABEND (Filme)
KURZFILMABEND

Kurzfilmfreaks aufgepasst: Nach dem erfolgreichen und gelobten "Off Polska"-Filmabend letztes Semester, öffnen wir auch dieses Semester wieder das Z10 am Sonntag, um euch eine Auswahl der besten Kurzfilme zu zeigen.

Zu sehen sein werden Filme von weitgehend unbekannten Filmemachern, die alle ohne finanzielles Interesse uns mit ihren Werken bereichern. Einige dieser Filme wurden in kürzester Zeit improvisiert, anderen gingen monatelange Planung voraus, was sie an professionelle Produktionen herankommen lässt. Unter den Ausführern sind Künstler, Studenten von Filmhochschulen und ambitionierte Dilettanten, die Themen wurden durchwegs alle vom kommerziellen Film ignoriert und nicht abgedeckt...;)

Also schwingt euch am Ende des Wochenendes noch mal auf, kommt in die Z10-Couch-Lounge und lasst euch unterhalten.

Mo., 05.06. 2006
, BEGINN 19.00 UHR
wie immer: eintritt frei!

Achtung: wurde von Sonntag (04.06) auf Montag (05.06) verlegt !!!

9.06.2006
SO’N FUSSBALLSPIEL (Fussball gucken) (Freitag)
SO’N FUSSBALLSPIEL (Fussball gucken)
Hm. Irgendwas war da ja – aber was? Alle rennen mit der belgischen Fahne rum, im Fernsehen läuft nur noch Kicken – war da nicht so ein Turnier? Wichtig? Achso. Hm. Und wo genau? Letzt Ma war doch irgendwo draußen in Asien...
Gnnn, haha, Witz vorbei: Klar. Wir wissen, dass dieses Jahr das absolute Mekka-Ereignis des Sport uns trifft, wie alle anderen Studentenzentren und Veranstalter mussten wir unsere komplette Programmplanung darauf ausrichten, trotz des Stresses sind wir natürlich auch gespannt und erregt, ob es unser Team durch die Vorrunde schafft. Natürlich bieten wir (wie alle anderen) euch Bier zu Vorzugspreisen in einem Biergarten und Liveübertragungen auf der Großbildleinwand.
Allerdings wollten wir uns dem Diktat nicht komplett beugen, so gibt es in den fussballbegeisterten Wochen auch Kulturveranstaltungen und Konzerte, wo zum einen die nach zwei Wochen leidenschaftlich Hassenden Zuflucht suchen können, zum anderen auch die Soccerfreaks nach Sieg oder Niederlage das eine oder andere Bierchen trinken können... Und das Ganze beginnt am 09. Juni mit dem Eröffnungsspiel Deutschland – Costa Rica. Anpfiff 18 Uhr!
FR., 09.06. 2006, ANPFIFF 18.00 UHR, EINTRITT FREI!
10.06.2006
SKANNABIZ & KUNG FU SCHMIDT (Ska Punk vs. Punk'n'Roll) (Konzert)
SKANNABIZ & KUNG FU SCHMIDT (Ska Punk vs. Punk

Endlich mal wieder mehr Moshpit fürs kleine Z10, endlich wieder Pogo und Abenteuer...;)
SKANNABIZ aus Baden-Baden gründeten sich 2002 als Ska-Punk-Coverband und sorgten damals für viel Furore im Raum Rastatt. Seit 2004 schreiben die 9 Jungs auch eigene Sachen, die sie erfolgreich ein Jahr später auf einen Silberling packen konnten. Wir sind stolz darauf, die Band nach Karlsruhe gelockt zu haben und freuen uns auf einen wilden Abend. Mit dabei haben Skannabiz die Hardcoretypen von KUNG FU SCHMIDT, die Punk’n’Roll machen und im letzten Jahr auf Open Air Festivals wie dem Polterplatz oder in Läden wie Röhre und Substage überzeugen konnten. Aus dem gemeinsamen Konzert mit Shellproof wurde damals leider nichts, wir hoffen allerdings, dies im nächsten Wintersemester nachholen zu können.
Infos und Hörproben der Bands gibt es hier und hier.
10.06. 2006, EINLASS 20.00 UHR, BEGINN 20.30 UHR, EINTRITT FREI!

11.06.2006
CAFÉ XXX (Party)
CAFÉ XXX
Lesbisch? Bi? Schwul? Transgender? Sonstwie normal? Immer am zweiten Sonntag im Monat lädt die Queerbeet-Hochschulgruppe  ganz legere zur nicht-kommerziellen Café-Bar-Bistro-Alternative Café XXX ein.
Hier kannst Du in lockerer Atmosphäre Deinen Capuccino genießen, bei einem Desperados oder Bier vom Fass nette Leute kennen lernen oder ganz konventionell kickern.
Unabhängig vom studentischen Umfeld sind wir aber einfach für alle da.

Die nächsten Termine: 11. Juni, 9. Juli, 13. August, 10. September, 8. Oktober
Jeweils ab 18 Uhr im Z10-Café.
April-Special: 9. April: Wir sind, wie wir sind. Homosexualität auf Schallplatte 1900-1936. Musikalischer Vortrag.
Mai-Special: 14. Mai: Nel Fuoco: Swing-Tanga.

16.06.2006
MITTELALTER (Freitag)
MITTELALTER
“In taberna quando sumus, non curamus quid sit humus,
sed ad ludum properamus, cui semper insudamus.”

Die Blütezeit des Mittelalters werden Eva und Arthur an diesem Abend der Gaukler, Spielleute und trinkfesten Vaganten mit Met, Starkbier, leckerem mittelalterlichen Essen und fröhlichen Dudelsack- und Schalmeiklängen erlebbar machen. Minnecliche frouwen, edle heren, ob Mann von Adel, Pfaff, Bürger, Bauer oder fahrendes Volk, bringt alle eure Trinkhörner mit, um anzustoßen. Kommt entsprechend gewandet!
FR., 16.06. 2006, BEGINN 20.00 UHR
17.06.2006
POETRY SLAM (Lesung)
POETRY SLAM
"Du sollst nicht langweilen." So lautet das erste Gebot des Poetry Slam, einer Kreation aus dem Chicago der mittleren 1980er Jahre. Inzwischen wird die Motown-Variante des literarischen Wettbewerbs weltweit adaptiert. Seine Mitstreiter, "the international slamily", verstehen sich gleichermaßen als Autoren und Performer. Wer die Bibelkreise kennt, die normalerweise bei Lesungen vor den Autoren meditieren, weiß, was es bedeutet, eine partygeile Menschenmenge an Literatur heranzuführen. Alle, die schon immer einmal selbst verfasste Prosa oder Lyrik vor einem Publikum mit launischer Urteilsgewalt testen wollten, sind eingeladen mitzumischen. Die Regeln sind denkbar einfach: In Kurzbeiträgen von höchstens zehn Minuten versuchen die Slammer "Herzen und Hirn" der Audienz zu erreichen. Ob anspruchsvoll oder komisch, einstudiert oder vom Blatt improvisierend, ohne Kostüme und Musik - es winkt außer viel Beifall und einem kleinen Preis für den Gewinner eine „wertvolle Erfahrung“ für jederfrau/mann! Der Applaus wird entscheiden, wer die Arena als Sieger verlassen wird...
Das Ganze etwas ausführlicher hier.
SA. 17.07. 2006, BEGINN 20.00 UHR, EINTRITT FREI!
23.06.2006
Vinyl (Freitag)
Vinyl
Wie rächen die Schallplatte... CD-Verbot am 23.06.2006 im Z10.

Eine Schallplatte ist eine runde, meist schwarze Scheibe, auf der Ton analog aufgezeichnet ist. Die Schallsignale sind in einer spiralförmigen, zum Mittelpunkt der Platte verlaufenden Rille gespeichert, deren Auslenkung der Schallamplitude entspricht. Üblicherweise wird sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite der Schallplatte aufgezeichnet.

Um der guten alten Vinylscheibe ein Denkmal zu setzen treffen wir uns und zelebrieren dieses spezielle Lebensgefühl.

Ihr solltet eure Plattensammlung entstauben und  eine Auswahl mitbringen. Es wird die Möglichkeit bestehen, diese zu hören...
30.06.2006
ERDBEERWAHNSINN-KRÜMEL (Freitag)
ERDBEERWAHNSINN-KRÜMEL
Wäre Fragaria ananassa, die Gartenerdbeere, nicht erst im 17. Jahrhundert durch Züchtung entstanden, so hätten Adam und Eva das Paradies wohl nicht wegen einem Apfel, sondern wegen der roten Beere (die eigentlich eine Nussvariante ist) verlassen müssen... Allein schon der Geruch von Erdbeeren setzt Endorphine frei und die rote Farbe und der süße Geschmack prädestiniert die Erdbeere geradezu zu einer Liebesfrucht, die - gekühlt genossen mit einem Glas Prosecco - wohl schon bei jedem von uns bei einem Rendezvous eine Rolle gespielt hat...
Tom und Julia B. entführen euch an diesem wunderschönen Frühsommerabend in die wunderbare Welt der Erdbeeren und süßen Früchtchen, also seid gerüstet und freut euch auf Erdbeer-Limes, Daiquiris, Strawberry oder einfach das Original, gezuckert, pur oder mit Schlagsahne...
FR., 30.06. 2006, BEGINN 20 UHR


7.07.2006
AVANT-BAGGERSEE-KRÜMEL (Freitag)
AVANT-BAGGERSEE-KRÜMEL
Es waren einmal drei engagierte Studenten in einem kleinen Studentenzentrum, die es tatsächlich den ganzen Sommer 2005 nicht schafften, zu einem einzigen der vielen Baggerseen in der Region zu fahren...
Was wir alles verpasst haben! Sixpack-Idylle, Nacktbaden, Lagerfeuer, Sand zwischen den Zehen, nach Gras duftende Decken, Luftmatratzen, nachts bei Gitarrenklängen den Sternenhimmel betrachten... denn auch nachts ist ein Baggersee ein interessanter Ort, wo eine Mischung aus lauer Sommernacht und Alkohol es gemütlich macht. Stattdessen saßen wir im dunklen Z10 und machten Kulturarbeit, bereiteten Partys vor und tranken Bier vom Fass.
Arthur, Julia K. und Andie laden euch alle herzlich zum Avant-Baggersee-Krümel ein; warum er so “avant” ist, bleibt Überraschung.
Nur so viel sei hier verraten: Nach Malsch, Grötzingen und Weingarten fahren auch nach 23 Uhr noch Bahnen...;)

9.07.2006
CAFÉ XXX (Party)
CAFÉ XXX
Lesbisch? Bi? Schwul? Transgender? Sonstwie normal? Immer am zweiten Sonntag im Monat lädt die Queerbeet-Hochschulgruppe  ganz legere zur nicht-kommerziellen Café-Bar-Bistro-Alternative Café XXX ein.
Hier kannst Du in lockerer Atmosphäre Deinen Capuccino genießen, bei einem Desperados oder Bier vom Fass nette Leute kennen lernen oder ganz konventionell kickern.
Unabhängig vom studentischen Umfeld sind wir aber einfach für alle da.

Die nächsten Termine: 11. Juni, 9. Juli, 13. August, 10. September, 8. Oktober
Jeweils ab 18 Uhr im Z10-Café.
April-Special: 9. April: Wir sind, wie wir sind. Homosexualität auf Schallplatte 1900-1936. Musikalischer Vortrag.
Mai-Special: 14. Mai: Nel Fuoco: Swing-Tanga.

14.07.2006
SOMMERFEST 2006 (Konzert)
SOMMERFEST 2006
Erwacht aus müdem Winterschlaf, bündelt alle überschäumenden Frühlingsgefühle und feiert gemeinsam mit uns einen (diesmal zweitägigen!) explosiven Start in eine freudig-fröhliche Sommerzeit!

Freitag, 14.07.:
Los geht es am Freitag Nachmittag mit Sahnetortenschlecken und Kaffeeschlürfen in unserer Innenhof-Garten-Oase. Musikalisch steht der Abend so ein bißchen unter dem Motto "Nur die Harten kommen in den Garten": Ab 20 Uhr erwartet das Publikum AHEAD TO THE SEA, die Freiburger um Ex-Across The Border-Sänger Jochen versorgen uns mit fetzigem „Folk Punk Reggae Dub“. Gegen 21.30 Uhr betritt dann WIRKSYSTEM die Bühne und rockt euch mit wuchtigen Gitarren und Double Bass die Seele aus dem Leib...!
Nachdem es dann um 11 ins Interior geht, legt Chris von der Stereophonie, allseits bekannt und beliebt durch die AKK-Schlonze seiner Crew, bis zum Schluß dann Alternative und Indie auf.

Samstag, 15.07.:
Nach der nachmittäglichen Erholung im Biergarten treten Samstag abends dann DSCHINNCHILLA aus dem tiefen Schwarzwald mit jazzigem Rasta-Pop auf, den Abschluss der Open Air-Freude macht passend dazu 703 aus München, die noch einmal alles geben werden und euch noch einmal ordentlich zum Schwitzen und Tanzen bringen werden... Nach 23 Uhr gehts dann ins Café, wo DJ D.N.Y. mit Minimal Techhouse bis in die frühen Morgenstunden nochmal alles wissen will...;)

An beiden Tagen öffnet wie gesagt nach 23 Uhr die Lounge ihre Pforten, wo ausgewählte Vinylscheiben für drückende Beats und verstrahlte Leute sorgen. Wem das alles zu viel wird, kann in unserer Chill-Out Zone und Cocktailbar jederzeit wieder seinen Adrenalinspiegel auf Normalmaß kuscheln.
Dass der Eintritt frei, die Cocktails lecker und die Preise fair sind versteht sich von selbst, wenn das Z10 einlädt. Seid mit uns – ab in den Sommer!
14.07.2006
SOMMERFEST I: AHEAD TO THE SEA [Folk Punk Reggae] (Konzert)
SOMMERFEST I: AHEAD TO THE SEA [Folk Punk Reggae]
Akkordeon ist für Lederhosenträger? Geige ist für brave Töchter aus langweiligem Hause?
Nicht wenn AHEAD TO THE SEA die Bühne entert!
Riverdance auf Speed, angetrieben von Stromgitarre und felsenfester Rhythmusfraktion, anschließend abgerundet mit etwas lässigem Dub und gewürzt mit scharfen Ska Beats. So lässt sich die Musik beschreiben, die die Aheadies selbst als Folkpunk bezeichnen. [-> Reinhören]

Seit Anfang 2004 haben die sieben Freiburger erfolgreich Clubs und Open Airs in Baden zum Tanzen und mitsingen gebracht. Eine Auswahl der allesamt selbst geschriebenen Stücke ist auf dem ersten Longplayer zu hören, der im November 2005 bei Wolverine Records erschienen ist..:
14.07.2006
SOMMERFEST II: WIRKSYSTEM [Alternative Crossover|deutschsprachig] (Konzert)
SOMMERFEST II: WIRKSYSTEM [Alternative Crossover|deutschsprachig]
Viel könnte man über unseren Top Act am Freitag schreiben: Dass WIRKSYSTEM aus Pforzheim nun schon seit zehn Jahren bestehen und in dieser Zeit auch zehn Alben veröffentlicht haben, dass sie Bandcontests en masse sowie mehrere der größeren Festivals gerockt und auch schon mal die Staaten betourt haben, dass Crossover und NuMetal Begriffe sind, die ihren sehr eigenen, wuchtigen Musikstil nur unzureichend beschreiben (denn da ist auch noch eine Prise Elektro, Punk, HipHop, Hardcore, Breakbeat mit dabei...) und dass man sich am besten selbst ein Bild von ihrer Musik machen sollte...

Dass die 5 Jungs mit einer wilden Mischung aus gitarrenlastiger Musik, Double Bass, Samples und kräftigen Hooklines Konzertsäle, Arenen und Open Airs in ekstatische Stimmungszustände stürzen, dass sie eindrucksvoll beweisen, dass man Härte mit Harmonie kombinieren kann und dass bei dieser Band das Schlagzeug nicht irgendwo hinten in der Ecke, sondern vorne auf der Bühne steht.

Und außerdem noch, dass WIRKSYSTEM seit Jahren der Musikindustrie durch das konsequente Verzichten auf ein Label und das kostenlose Anbieten ihrer Musik eine lange Nase drehen: Im Rahmen des „burnProjects“ kann man sämtliche Veröffentlichungen der Band für umsonst runterladen – frei nach der Maxime: Musik sollte frei sein, brenn uns da raus!
Wir freuen uns mit euch auf einen lauten, fulminanten Freitagabend!
15.07.2006
SOMMERFEST III: DSCHINCHILLA [Schwarzwälder Rasta Pop] (Konzert)
SOMMERFEST III: DSCHINCHILLA [Schwarzwälder Rasta Pop]
dschinnchilla - eine konische symbiose von groove und innovation – zeitlos und absolut tanzbar! dschinnchilla - soulfood und booty-shaker sound - der groove in reinform: ekstatisch-sexuelle vocals, fette basslines, treibende rollercoaster-beats, knackige gitarrenlicks, funky horns... dschinnchilla.

Dschinchillas Musik lässt sich am ehesten als jazzigen Rasta-Pop beschreiben. Jeder, der in dieser Band spielt, hat bereits musikalische Erfahrungen gesammelt, sei es in Acid-Jazz-Bands, Funk-Bands, Ska-Rock-Bands, Big Bands oder anderen Projekten. Die Songs sind dementsprechend vielfältig und decken ein großes Spektrum an Musikrichtungen ab, von percussiv, jazzig bis funkig - jedoch immer mit viiiiiiiel Gefühl. In der Besetzung spielt "Dschinnchilla" seit 2005 zusammen. Allerdings hat die Band unter dem Projektnamen Grooveyard (Dschinnchilla mit wirklich großem Bläsersatz und mit Keys) den 2. platz bei „Bawü rockt“ gewonnen und 2 Cds (the story of ms spider, grooveyard2) veröffentlicht.

15.07.2006
SOMMERFEST IV: 703 [Funkiger Latino Reggae] (Konzert)
SOMMERFEST IV: 703 [Funkiger Latino Reggae]
Den Top Act am Samstag abend machen dann SIEBENNULLDREI (Alternative Schreibweise: 703) aus München, die euch mit einer explosiven Mischung aus Latino, Reggae und Funk die Nacht versüßen werden. Ganz egal, ob ihr Lustiges oder Nachdenkliches, Skurriles oder Alltägliches, Schönes oder Hässliches von den erlauchten Lippen von Frontmann El General vernehmt, die Band zockt sich schwitzend durch treibende Funkparty, lässt sich gechillt durch Ska und Latinstyles treiben, um sich ab und an in groovende Jams zu stürzen. Funkiges Saxofon und knallige Percussion mischen sich mit einer fetten Rhythmusgitarre zu einem Sound, dem nur die wenigsten Tanzbeine widerstehen können, und an der Front spricht, singt und bellt El General, bewaffnet nur mit einer Akustikgitarre seine Reden auf deutsch, englisch und spanisch in eure Reihen.
Seit Ende der 90er gibt es 703, mal in großer, mal in kleiner Besetzung. 4 CDs sind mittlerweile in Eigenregie entstanden und zahlreiche Gigs in Süddeutschland und vor allem in und um München haben der band den Status einer knalligen Liveband eingebracht. Reinhören kann man hier.
21.07.2006
WHISKEY-UND-KILT-KRÜMEL (Freitag)
WHISKEY-UND-KILT-KRÜMEL
Tststs... eigentlich wollten wir dieses Semester einen fetten „Ireland vs. Scotland“-Krümel veranstalten (wir hatten die Idee auch schon ganz lange!), das Ganze sollte uns die Möglichkeit bieten, absolut stilunecht einerseits irischen Whiskey und Irish Coffee auszuschenken, andererseits im schottischen Kilt rumzurennen. Um so schlimmer war es, zu erfahren dass uns ein anderes Studentenzentrum zuvorgekommen ist...;)
Resignieren? Irrtum. Arthur und Julia B. benennen das ganze Ding einfach und ehrlich um in „Whiskey-und-Kilt“ (darum geht’s ja auch) und präsentieren euch an diesem letzten Krümel des Sommersemesters Musik, Dekor und alkoholische Spezialitäten aus dem keltischen Kulturkreis. Da dieser Juli ja traumhaft heiß werden wird (Daumen drücken!) seid ihr herzlich eingeladen, auf die Hose zu verzichten und im Kilt egal welches Klans zu kommen. Also: Slainté! Alas! Lang leben Alba und Ö‰ire!
13.08.2006
CAFÉ XXX (Party)
CAFÉ XXX
Lesbisch? Bi? Schwul? Transgender? Sonstwie normal? Immer am zweiten Sonntag im Monat lädt die Queerbeet-Hochschulgruppe ganz legere zur nicht-kommerziellen Café-Bar-Bistro-Alternative Café XXX ein.
Hier kannst Du in lockerer Atmosphäre Deinen Capuccino genießen, bei einem Desperados oder Bier vom Fass nette Leute kennen lernen oder ganz konventionell kickern.
Unabhängig vom studentischen Umfeld sind wir aber einfach für alle da.

Die nächsten Termine: 11. Juni, 9. Juli, 13. August, 10. September, 8. Oktober
Jeweils ab 18 Uhr im Z10-Café.
April-Special: 9. April: Wir sind, wie wir sind. Homosexualität auf Schallplatte 1900-1936. Musikalischer Vortrag.
Mai-Special: 14. Mai: Nel Fuoco: Swing-Tanga.

5.09.2006
5 CENT DEPOSIT (Melodic Punk from Long Island) (Konzert)
5 CENT DEPOSIT (Melodic Punk from Long Island)
!!!Dieses Konzert sollte im Z10 stattfinden, wird aber wegen Sanierungsarbeiten im Café in Kooperation mit dem AKK organisiert und ins Alte Stadion verlegt!!!

Auszüge aus der Presseinfo von 5 Cent Deposit:
"...Die drei Jungs von 5 Cent Deposit aus Long Island werden im Rahmen ihrer kommenden Europa-Tour ihren dritten und neuesten Release "Focus On The Negative" promoten. ...energetischer Live Sound ... an Face To Face erinnernder Gesang ...Vans Warped Tour...Airplays auf über 500 College-Sendern...Konzerte mit The Ataris, Strung Out, Pennywise, Midtown, Less Than Jake, Satanic Surfers, Catch 22..."
Man könnte noch viel Schöneres über die drei Jungs schreiben, einigen von euch werden sie auch aus den letzten Semesterferien bekannt sein. Wer mal Lernen Lernen lassen will und zur Abwechslung in den schrecklich langen und öden Ferien Lust auf fetten Melodic Punk aus den Staaten hat, ist an diesem Abend herzlich ins AKK eingeladen, wo 5 Cent Deposit euch soundmäßig die Hosen ausziehen werden. Ihre neueste Scheibe "Focus On The Negative" kann man sich übrigens kostenlos hier runterladen...

8.10.2006
CAFÉ XXX (Party)
CAFÉ XXX
Lesbisch? Bi? Schwul? Transgender? Sonstwie normal? Immer am zweiten Sonntag im Monat lädt die Queerbeet-Hochschulgruppe  ganz legere zur nicht-kommerziellen Café-Bar-Bistro-Alternative Café XXX ein.
Hier kannst Du in lockerer Atmosphäre Deinen Capuccino genießen, bei einem Desperados oder Bier vom Fass nette Leute kennen lernen oder ganz konventionell kickern.
Unabhängig vom studentischen Umfeld sind wir aber einfach für alle da.

Die nächsten Termine: 8. Oktober, 12. November, 10. Dezember, 14. Januar, 11. Februar, 11. März
Jeweils ab 18 Uhr im Z10-Café.
10.10.2006
BOMBENALARM & POST WAR DEPRESSION (Hardcore/Grindcore) (Konzert)
BOMBENALARM & POST WAR DEPRESSION (Hardcore/Grindcore)
Spontankonzert der K-Gruppe im Z10...;)
BOMBENALARM sollten mittlerweile doch so einigen ein Begriff sein, zumal sie ja auch schon mal in der Ex-Steffi das Kellergewölbe zum Beben gebracht haben. Musikalisch wird feinster Hardcore geboten der hier und da mit eingängigen Melodien gespickt ist,dazu bringen sie live und auf der Bühne jede menge Energie an den Start die sofort rüberkommt und kein Tanzbein im Regen stehen lässt. Mit dem Sänger von Angstzustand.
POST WAR DEPRESSION sind schon alte Hasen in der Konzertlandschaft Karlsruhe. Das Gemisch aus Italopunk,Grindcore und Metal wusste schon bei früheren Auftritten zu überzeugen, diesmal gibts auch noch ne Überaschung, es wurde sich gnadenlos vermehrt und nun runden eine Bassistin und ein zweiter Sänger die ganze Sache so richtig ab. Wir dürfen uns vor Spannung,wie sich das neue Ensemble denn nun anhört, winden bis zu diesem 10.10…
20.10.2006
O-PHASE (16. - 20. Oktober) (Info-Veranstaltung)
O-PHASE (16. - 20. Oktober)
In dieser Woche ist das Z10 durchgängig von Montag bis Freitag ab morgens 8:00 Uhr geöffnet.

Und das nur wegen der Erstsemester: Nach harten Jahren des Lernens, Ferienjob, Abitur, Zivildienst oder Bund wird er oder sie hier in den ruhigen Hafen der Alma Mater gespült. Zu Anfang sieht alles hier weit bedrohlicher aus, als es ist: Orientierungslosigkeit, kein bekanntes Gesicht, Immatrikulationsbescheinigungen müssen ausgedruckt und der Umgang mit der neuen FriCard gelernt werden.

Gottseidank gibt es da die Mädels und Jungs von der Fachschaft, die schon ein paar Semester länger an der Uni sind und mit Hilfe ihres Wissensvorsprung eine O-PHASE organisieren, in dessen Rahmen den neuen Studenten eine bunte Mischung aus Kniffen, Tipps und Tricks, Infos und Weizenbier kredenzt werden. Hier wird doch auch ein kleines bisschen der spätere Weg an der Uni bestimmt, man trifft die ersten Leute, die einem wichtig sind und trinkt die ersten Gläser in den Läden, in denen man später öfter sein wird... wie z.B. [Schleichwerbung1], [Schleichwerbung2] oder vielleicht auch ein beschauliches und gleichzeitig lautes und feucht-fröhliches Studentencafé mit zugehörigem Kulturzentrum in Uni-Nähe: Das Z10!

Und deswegen gibt es für euch auch dieses Jahr wieder das Z10-Special zur O-Phase (17.10. - 21.10. 2005): Montag bis Freitag haben wir das ganze Haus -wie schon erwähnt- von 08:00 Uhr morgens bis 01:00 Uhr nachts zum Zusammensitzen, Frühstücken, Freundschaften schließen und Anstoßen geöffnet. Kommt vorbei, lernt uns und euch kennen, holt euch euren Kaffee (von 13:00 – 15:00 Uhr kostenlos!) oder euer Bier und lernt unser Café, unser Kickerzimmer, Salon, Jerry, die gigantische Spielesammlung und die herzzerreißend niedrigen Preise (Bier 1.50, Cider 2.-, Longdrinks 2.-) kennen!

Und wer weiß, vielleicht sieht man sich wieder bei unseren Kulturveranstaltungen oder an einem der vielen Ausschankabende...
27.10.2006
SENSUAL PLEASURES (Krümel)
SENSUAL PLEASURES
Genießen mit allen fünf Sinnen lautet das Motto des Abends. Wir verwandeln das Z10 heute für euch in einen Tempel der Entspannung. Relaxt in gemütlicher Atmosphäre nebst chilliger Musik und wunderbaren Aromen.  Bei Chai-Tee, Räucherstäbchen und frischen Daiquiris entfliehen wir heute der Hektik des Alltags 
31.10.2006
HALLOWEEN (Party)
HALLOWEEN
Die nordeuropäischen Heiden feierten traditionell drei Feste, bevor diese später von christlichen Missionaren zu christlich interpretierten Ersatzfesten umgemünzt wurden. Diese Feste sind Weihnachten, Ostern und ... Halloween, die Nacht, an der der Kontakt zur "Anderswelt" (= dem Jenseits) besonders stark ist. Mit Umwegen über die Römer fand diese Tradition schließlich nach Amerika. Hierzulande lebt diese fast vergessene Tradition langsam wieder auf, aber ohne den Terror zuckersüchtiger und sturmklingelnder Rotzlöffel. Wir feiern einfach, schauen Horrorfilme und ziehen uns verrückte Sachen an.
3.11.2006
HERBSTDEPRESSION (Krümel)
HERBSTDEPRESSION
HERBSTDEPRESSION - *schnief* - kaltes Wetter, Regen, zuwenig Tageslicht...*heul*... erste Erkältungen, Semesterferien vorbei... und bis kurz vor Weihnachten wird jeder verdammter Tag kürzer als der vorherige sein!
Julia K. und Arthur erwarten alle Herbst- und Winterdepressiven zum Wellnessabend, an dem man etwas näher aneinanderrückt, mit dem Glühweintrinken beginnt und über das Sauwetter flucht.
4.11.2006
SCHWERMETALL IM Z10: ART OF VIOLENCE & SEELENFRIEDEN (Konzert)
SCHWERMETALL IM Z10: ART OF VIOLENCE & SEELENFRIEDEN
Heute abend glüht die Luft und im Z10 wird es sehr, sehr dunkel werden...;)
ART OF VIOLENCE aus Pforzheim machen Melodic Death Metal und das sehr laut. Wer die 5 Jungs aus Pforzheim schon mal erlebt hat, wird sich mit einer Mischung aus Schauder und Begeisterung zurückerinnern... Wie auf ihrer brandaktuellen Platte "Shadows of the Past" zu hören, kombinieren die Metalheads harte Töne mit Melodik, trumpfen mit herausragenden technischen Fähigkeiten auf und mischen geschickt tiefes Gegrunze und kreischendes Gekeife. Mit dabei haben Art Of Violence SEELENFRIEDEN, die 4 Pforzheimer machen deutschsprachigen Todesmetal mit Betonung auf Text und Aussage, selbige dreht sich bevorzugt um Liebe, Leid und (logisch) Tod. Seit 1997 rocken sie das Ländle, Hörbeispiele gibt es hier. Also strömt alle herbei, bei kostenlosem Eintritt und günstigen Getränken...
ART OF VIOLENCE & SEELENFRIEDEN machen übrigens den Auftakt für mehrere Events dieses Wintersemesters, die in den Metal- und Core-Bereich gehen (15.12. Nordic Night, 16.12. Crekko) - frei nach dem Motto: "Advent, Advent, die Krippe brennt..."

Gegrunze und Gedresche zum Reinhören gibt es hier.
10.11.2006
COCKTAILABEND (Party)
COCKTAILABEND
Für alle Freunde stylischer Cocktails zu verführerischen Preisen bietet Euch das Z10 auch in diesem Semester den heiß ersehnten, den legendären Cocktailabend!
Wo sonst lässt sich in derart liebevoller Umgebung ein kühler Drink mit seinen Mitmenschen genießen? White Russian, Swimming Pool oder der absolut tödliche Pangalactic Gargleblaster - all diese Getränke werden an diesem Abend zu Vorzugspreisen die Theke überqueren - und wie gewohnt genügt zum Eintritt ein freundliches Lächeln...
Wir garantieren gute Musik und 100% original atmosphere. Für alle, die als MixerIn eine gute Figur abgeben, hängt dafür in den Wochen davor im Café die Helferliste aus – so get the shake and try it out!
12.11.2006
CAFÉ XXX (Party)
CAFÉ XXX
Lesbisch? Bi? Schwul? Transgender? Sonstwie normal? Immer am zweiten Sonntag im Monat lädt die Queerbeet-Hochschulgruppe  ganz legere zur nicht-kommerziellen Café-Bar-Bistro-Alternative Café XXX ein.
Hier kannst Du in lockerer Atmosphäre Deinen Capuccino genießen, bei einem Desperados oder Bier vom Fass nette Leute kennen lernen oder ganz konventionell kickern.
Unabhängig vom studentischen Umfeld sind wir aber einfach für alle da.

Die nächsten Termine: 8. Oktober, 12. November, 10. Dezember, 14. Januar, 11. Februar, 11. März
Jeweils ab 18 Uhr im Z10-Café.
17.11.2006
BIEDER vs. BIZARR (Krümel)
BIEDER vs. BIZARR
Nach dem "Join the Darkness"-Krümel im letzten Wintersemester bietet euch das Z10 zur Abwechslung dieses Mal den ultimativen Kostüm-und-Motto-Krümel "BIEDER VS. BIZARR", an diesem Abend trifft heile, bürgerlich-spießige Welt auf die düsteren Abgründe der dekadenten und frivolen Unzucht... welche von beiden Seiten den Sieg davon tragen wird, steht noch nicht fest...;)
Kommt als Lohnbuchhalter, Sodomiten, Sonntagsschüler, Transvestiten, Politessen, Missionare oder einfach als unmoralische und zutiefst verdorbene Studenten, outet euch als süßes, schwarzes Schäfchen oder kehrt eure weiße Weste raus... für ein angenehm-zwiegespaltenes Ambiente und die dazu passende Musik sorgen Andie, Arthur und Eva. Das coolste Kostüm wird von einer Jury prämiert!
18.11.2006
ALIEN ON STRIKE (Instrumental Surf Beat Sound) (Konzert)
ALIEN ON STRIKE (Instrumental Surf Beat Sound)
Quentin Tarantino - einer der kreativsten und perfektionistischsten Regisseure und Schauspieler der 1990er und 2000er Jahre. Von der Hingabe zu MacGuffins, penibel ausstrukturierten Plots und Cameo-Auftritten kann man den skurrilen Meister der Kultfilme (die in keiner Studi-WG fehlen dürfen!) höchstens mit Hitchcock selbst vergleichen. Dem Phänomen Tarantino widmet das Z10 an diesem Abend eine Gala mit Live-Musik, Filmen (und TEQUILA!)... Kommt alle zum zweiten Highlight des Semesters, feiert mit uns und begebt euch in die Welt von Mr. Pink, Mia Wallace, Butch Coolidge, The Bride oder Ted, dem Hotelportier, der Big Apple-Zigaretten und Big Kahuna-Burger!
Zu diesem Anlass haben wir für euch übrigens ALIEN ON STRIKE aus dem schönen Kinzigtal besorgt, die Band macht Instrumental Surf Beat Sound, wie Tarantino ihn in so gut wie allen seinen Filmsoundtracks verwendete. Flotte Beats, ein treibendes Schlagzeug und groovy Bassläufe, dazu Bläser und Orgel - damit rocken die 7 Jungs jedes Publikum vom Open Air-Festival bis zur KTS in Freiburg und vermitteln ein very tarantinoeskes Lebensgefühl. Vorbeikommen, mitwippen - einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier.
24.11.2006
Leben retten (Info-Veranstaltung)
Leben retten
Ein schwacher Moment, bei dem man im Angesicht des bevorstehenden Sex an alles andere denkt als noch ein Kondom zu besorgen gegenüber einem langsamen Tod durch AIDS, einer ungewollten Schwangerschaft oder einer peinlichen Geschlechtskrankeit. Ein vertrauenswürdiges Expertenteam (bestehend aus Christian und Martin) ist für eure Fragen zu Verhütung, AIDS und anderen Geschlechtskrankheiten da und versorgt euch mit gratis Kondomen und Infomaterial.

Und wenn ihr nicht nur euer eigenes Leben retten sondern das edelste Motiv auf Erden verfolgen und fremdes Leben retten wollt: Bei uns gibt es Organspendeausweise gepaart mit entsprechendem Fachwissen. Und wir schweißen euch eure alten Ausweise in langlebiges Plastik ein.
26.11.2006
Kurzfilmabend III (Filme)
Kurzfilmabend III
!!! Das Programm beginnt um 19 Uhr !!!
(nicht 20 Uhr, wie fälschlicherweise hier bekannt gegeben)

Kurzfilmfreaks aufgepasst: Nach “Off Polska” und dem Kurzfilmabend des letzten Semesters öffnen wir auch dieses Semester wieder das Z10 an einem Sonntag, um euch eine Auswahl der besten Kurzfilme zu zeigen.

Zu sehen sein werden Filme von weitgehend unbekannten Filmemachern, die uns ohne finanzielles Interesse mit ihren Werken bereichern. Einige dieser Filme wurden in kürzester Zeit improvisiert, anderen ging monatelange Planung voraus, was sie an professionelle Produktionen herankommen lässt. Unter den Ausführern sind Künstler, Studenten von Filmhochschulen und ambitionierte Dilettanten, die Themen wurden durchwegs alle vom kommerziellen Film ignoriert und nicht abgedeckt...;)

Also schwingt euch am Ende des Wochenendes noch mal auf, kommt in die Z10-Couch-Lounge und lasst euch unterhalten.

1.12.2006
BESSERE-WELT-KRÜMEL (Krümel)
BESSERE-WELT-KRÜMEL
Ich wünsche mir saubere Luft ohne Klimaerwärmung, und Wohlstand und Gesundheit für alle... und Weltfrieden! Aber ich kann ja eh nix verändern. Oder? Außerdem gibts dafür ja Emissionshandel, Global Marshall Plan (GMP) und Friedenstruppen. Ein Abend zum drüber reden mit der GMP-Gruppe.
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt so ist, wie sie ist, ...
2.12.2006
MY REPLY & NOOPINION (Melodic Emo Punk) (Konzert)
MY REPLY & NOOPINION (Melodic Emo Punk)

Wenn MY REPLY die Bühne entern, dann heißt das pure Rockshow von der ersten bis zur letzten Sekunde!

Im Juli 2005 aus der Quintessenz der Stuttgarter Punkrockszene hervorgegangen, zeichnet sich die Musik des Quartetts besonders durch ihre Vielseitigkeit aus. Gekonnte Gitarrenarbeit, treibende Bassläufe und atemberaubende drums treffen auf einprägsame Melodien und mehrstimmigen Harmoniegesang. In den englischsprachigen Texten wird meist das Auf und Ab des alltäglichen Lebens thematisiert, jedoch ohne auf politische Aspekte zu verzichten.

Play Punkrock, live Punkrock, listen to Punkrock!

--

Eben noch auf Amerikatour, jetzt schon auf unserer Showbühne! NOOPINION rockten 2006 mit unverwechselbar melodischem Punk die halbe Welt aus den Socken (Deutschland, Ö–sterreich,Tschechien – England – Frankreich – China – USA). Also gerade gut genug für uns ;-)

Die vier Jungs befeuern Euch mit harten fetten Gitarren gepaart mit zweistimmigem Gesang und rockigen Gitarrenriffs --- für eine gehörige Portion "nicht ganz so typischen Punkrocks". Na das gehört doch gehört!

Freut euch also auf den OrdentlichwasaufdieohrenpunkrockdobbelpacK im Z10!

Bring Your Friends!

8.12.2006
MUSIKVIDEO-KRÜMEL (Krümel)
MUSIKVIDEO-KRÜMEL
Video killed the radio star! Und schuf ganz nebenbei eine moderne Kunstform, die die MTV-Generation so nachhaltig geprägt hat. Nicht unverdient hat schliesslich der Begriff "Musikvideoästhetik" Eingang in den aktiven Sprachwortschatz von allerlei (Hobby-) Kritikern gefunden, die jedes Jahr mindestens einmal den Untergang des Abendlands ausrufen müssen.
Sex, Aggression, sinnlose poppige Bilderflut gepaart mit übernatürlich attraktiven Menschen, grandiose Experimente mit stop motion, Computeranimationen und Zeichentrick, mal brechend lustig, mal brutalstmöglich sozialkritisch und manchmal einfach total belanglos: Heute abend zeigen wir einen Querschnitt (natürlich guter) Musikvideoclips, fernab jeglicher Quotenauflagen in der Klingeltonzielgruppe der 14 bis 49 jaehrigen. Das Hauptaugenmerk liegt auf den bewegten Bildern, seien sie grandios gut oder abgrundtief schlecht (also so, dass sie schon wieder gut sind ;-)
Die Musik ist heute abend zweitrangig und dient der Untermalung des optischen Geschehens. So erwartet euch eine gesunde Mischung aus Pop, Rock, Elektronica, Metal, Comedy und allerlei Musikstilen irgendwo dazwischen, für die noch keine eigenen Namen geschaffen wurden aber eines ganz sicher haben: eine würdige Verewigung in Form eines im Schnitt 3 bis 5 Minuten langen Bilderreigens.
9.12.2006
SKA im Z10: SKATSISTERS & CUBIC CIRCLE (Konzert)
SKA im Z10: SKATSISTERS & CUBIC CIRCLE
All you Skankers around, shut up and dance!
SKATSISTERS aus Pforzheim sind eine noch relativ junge Band (sowohl vom Alter der Mitglieder als auch von der Dauer des Bestehens her), ihren Musikstil könnte man als freakigen Ska-Punk mit Rock'n'Roll- und Folk-Einflüssen beschreiben - für das Folkige sorgt Sänger David mit seinem Akkordeon. Alles in allem mal eine etwas gewagtere Herangehensweise an das Thema Ska, meist ähneln sich die Offbeat-Bands ja doch sehr und insofern mal wieder ganz schön, etwas Neueres und Unverbrauchtes zu hören. Traditioneller wird es dann mit CUBIC CIRCLE, die 7 Jungs und Mädels aus Stuttgart machen Third Wave Ska vom Feinsten und werden allen Erwartungen mit zwei weiblichen Gesangsstimmen, einer Bläserfraktion, treibenden Bässen und einem durchgedrehten Drummer gerecht: Dass Skanken so schön sein kann, wird der Abend beweisen und wehe dem, der zum Schluß unverschwitzt und frisch das Haus verlassen wird...
10.12.2006
CAFÉ XXX (Party)
CAFÉ XXX
Lesbisch? Bi? Schwul? Transgender? Sonstwie normal? Immer am zweiten Sonntag im Monat lädt die Queerbeet-Hochschulgruppe  ganz legere zur nicht-kommerziellen Café-Bar-Bistro-Alternative Café XXX ein.
Hier kannst Du in lockerer Atmosphäre Deinen Capuccino genießen, bei einem Desperados oder Bier vom Fass nette Leute kennen lernen oder ganz konventionell kickern.
Unabhängig vom studentischen Umfeld sind wir aber einfach für alle da.

Die nächsten Termine: 8. Oktober, 12. November, 10. Dezember, 14. Januar, 11. Februar, 11. März
Jeweils ab 18 Uhr im Z10-Café.
15.12.2006
NORDIC NIGHT (Krümel)
NORDIC NIGHT
HUAAAARGH! HUMPAA! Au weia... an Andies NORDIC NIGHT KRÜMEL, dem bisher einzigen "Wikinger- und-Nordmänner- Trolle-und- all-das-restliche-Gesocks"-Themenabend dieses Semester geht es musikalisch, kulinarisch und audiovisuell ganz schön zur Sache. Wenn ihr schon immer mal eure wildere Seite rauslassen wolltet, kommt an diesem Freitag ins Z10 und bringt eure Krüge und Trinkhörner mit...;)
Die Deko wird absolut vikinglike sein, lecker Essen wird es ebenfalls geben und dazu Starkbier, Met und Rum. Filme werden wir schauen und uns dabei beim glücklichen Träumen von Rauben, Plündern und Brandschatzen an harter und doch melodischer Musik aus den Bereichen Folk- und Viking Metal ergötzen (Soundtechnisch gibt es an dem Abend von Korpiklaani, Finntroll, Skyclad, Primordial und Midnattsol auf die Ohren...;)
SETZT DIE SEGEL! AB GEN SÜDEN, PARIS PLÜNDERN...! ...AU ja...;)

Oh, für richtige Wikinger zum Vorher-Reinhören.

16.12.2006
JR BLUES BAND (Rock'n'Blues) (Konzert)
JR BLUES BAND (Rock
!!!! ACHTUNG! Das CREKKO-Konzert fällt leider aus !!!! Die JR BLUES BAND gibt es schon seit 2001, damals fanden sich fünf junge Musiker zusammen, die vor allem eines gemeinsam hatten – die Liebe zum Blues. Der Sänger, Gitarrist und Bluesharper Jonny Rieger begann im zarten Alter von 11 Jahren, Gitarre zu spielen. Schon bald ergriff das Blues-Gefühl von ihm Besitz, dieser erdige gerade Shuffle-Sound, der die Seele anspricht, und den man dennoch so vielfältig variieren kann. Er begann, sich seinen eigenen Bluessound aus der Seele zu singen und zu spielen und machte sich auf die Suche nach Gleichgesinnten. Das Repertoire der Blues Band reicht von eigenen Songs über Covers von Buddy Guy (Mustang Sally), Stevie Rey Vaughn, Robben Ford bis zu Rock'n'Roll Stücken wie Rock around the Clock, Blue Suede Shoes und Jail House Rock, um nur einige zu nennen. Frontman Jonny weiß das Publikum in seinen Bann zu ziehen und wenn der Funke dann überspringt (und das tut er immer) kann sich keiner dem Groove entziehen. Wer sie noch nicht kennt und einen jungen, frischen Sound zu schätzen weiß, sollte sich den Gefallen tun, und sie kennen lernen.
22.12.2006
Sepcys und Shift inc. (Metal) (Konzert)
Sepcys und Shift inc. (Metal)
Wir hatten es bereits angedroht: Frei nach dem Motto, „Advent, Advent die Krippe brennt“ geben wir euch noch eine prima Gelegenheit zum vorweihnachtlichen Agressionsabbau und holen dafür zwei Bands, die zum Auftakt ihrer „X-MAS TORTOUR 2006“ im Z10 rocken.
Die Ulmer Band „Sepcys“ spielt eine verdammt heftige Mischung aus Metalcore, Hardcore und modernem Metal, wobei der Hardcore-Anteil eindeutig dominiert. Seit 2001 steht der Fünfer nun schon auf der Bühne und hat sich diese unter anderem mit Bands wie CROSSCUT, EKTOMORF und den EMIL BULLS geteilt. Nachdem Sepcys bei Europas größtem Newcomer Festival „Emergenza“ 2003 das Landesfinale erreichten, folgten diverse andere Nachwuchswettbewerbe. 2005 widmete man sich dann ganz der Arbeit des Debütalbums „Evolution of fake“. Ach was schreib ich noch großartig rum! Infos einholen und reinhören könnt ihr unterwww.sepcys.de
Kommen wir zur zweiten Band: Dass nicht alle Einwohner Augsburgs in ihrer Freizeit Putten schnitzen, gedankenkatholisch sind oder auf Angeltour gehen, beweisen Shift Inc., die seit 1998 an einem Strang ziehen. Die vier Augsburger konnten sich insbesondere im letzten Jahr mit ihren explosiven Livegigs und ihrem eingängigen Crossover / Nu-Metal Sound als lokaler Act, aber auch überregional etablieren. Freuen wir uns auf einen wuchtigen Sound, der auch noch aufrüttelt, hämmernde Riffs, die wieder durch emotionale Melodien aufgefangen werden. Wut und Verzweiflung spiegeln sich auch in den sozialkritischen Vocals wieder...
Infos gibt’s unterwww.shiftinc-music.com
Na, wenn sich das nicht besinnlich anhört...!
24.12.2006
Kampf dem Terror 4 (Davids Weihnachtsausschank) (Krümel)
Kampf dem Terror 4 (Davids Weihnachtsausschank)

Für alle die an heillig Abend in Karlsruhe sind oder anreisen möchten:

David macht zwar den Ausschank nicht mehr... aber dennoch heisst er weiterhin so...

Ein straff durchorganisiertes Netzwerk aus Lebkuchen- und Spekulatiusverkäufern bereitet sich auf den Erstschlag vor. Christsterne und Adventskränze sind nur die Vorboten für das, was uns in den nächsten Wochen bevorsteht: Familientragödien, Kinderhasser in Weihnachtsmannkostümen, geheuchelte Nächstenliebe und Einkaufsstress. Garantiert unfröhliche Weihnachten gibt's bei Davids traditionellem Weihnachtsausschank. Rentierburger und extra starker Glühwein helfen euch über diese schwere Zeit hinweg. SO. 24.12.2006, Beginn so ab gegen neun...